• Fragen? 0176-60362861 (nur WhatsApp)
  • Schneller Versand mit DHL
  • 30 Tage erweitertes Rückgaberecht
  • Zahlung mit Paypal, Kreditkarte, Bankeinzug
  • Ihr Spezialist für Synthesizer
  • Fragen? 0176-60362861 (nur WhatsApp)
  • Schneller Versand mit DHL
  • 30 Tage erweitertes Rückgaberecht
  • Zahlung mit Paypal, Kreditkarte, Bankeinzug
  • Ihr Spezialist für Synthesizer

Doepfer A-111-2 High-End VCO II

249,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 1-2 Tag(e)

Beschreibung

Der Nachfolger des A-111 High End-Oszillators ist ein äußerst präziser, analoger VCO/LFO mit einem enorm großen Frequenzbereich, einem makellosen Tracking über mindestens zehn Oktaven und fast perfekten Wellenformen.

Er ist mit linearer wie exponentieller FM, Pulsbreitenmodulation, zwei Arten von Sync sowie Abschwächern an allen Modulationseingängen sehr gut ausgestattet. Vier Elemente zur Frequenzeinstellung machen das Stimmen zu einer Leichtigkeit: - Umschalter zwischen LFO- und VCO-Modus - Oktavschalter mit sechs Positionen - Regler für grobes Tuning (etwa eine Oktave Umfang) - Regler für Feinstimmung (etwa ein Halbton Umfang) Der Oszillator hat einen Frequenzumfang von mindestens fünfzehn Oktaven (0,0001 - 40 Hz im LFO-Modus, 0,5 Hz - 20 kHz im VCO-Modus) und bietet perfektes 1V/Oktave-Tracking über mindestens zehn Oktaven, typischerweise im Bereich von 20 Hz bis 20 kHz. Frequenzen unter 25 Hz werden mit einer Zweifarb-LED optisch dargestellt.

Ein 1V/Oktave-Eingang ohne Abschwächer wird ergänzt von zwei regelbaren FM-Eingängen, einem für lineare und einem für exponentielle Frequenzmodulation. Mittels eines Jumpers kann bestimmt werden, ob das Modul die Tonhöhen-CV auch über den internen CV-Bus beziehen soll.

Der VCO hat einen Dreieck-Kern, aus dem Sägezahn, Puls und Sinus erzeugt werden. Die Wellenformen sind nahezu perfekt und ohne Störimpulse. Die Breite des Pulses kann mit einem Regler von 0% bis 100% eingestellt und natürlich auf moduliert werden. Zur Oszillatorsynchronisation gibt es gleich zwei Eingänge - einen für weiches und einen für hartes Sync, die sich klanglich durchaus unterscheiden, da der harte Sync schneidender und bissiger ist.


TE14

Zurück zu Eurorack Module